Warning: Use of undefined constant BASE_URL - assumed 'BASE_URL' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/193953_76835/www/web11/html/wp-content/plugins/wp-social-share-privacy-plugin/wp-social-share-privacy.php on line 12
Februar, 2008 | Bernhard Bartsch

RSS Home | Archiv | ImpressumKontakt

Code Jumbo

Südkoreas neuer Präsident Lee Myung-bak verspricht seinen Landsleuten ein neues Wirtschaftswunder.

Der Türcode zum Blauen Haus heißt „747“. Mit dieser Zahlenkombination gewann Lee Myung-bak im Dezember die Wahl zum südkoreanischen Staatsoberhaupt und bezieht am Montag offiziell den Präsidentenpalast, der nach der Farbe seines traditionell geschwungenen Daches benannt ist.

Bernhard Bartsch | 25. Februar 2008 um 05:22 Uhr

 

Dem Tyrannen ein Ständchen

Mit einem Konzert der New Yorker Philharmoniker wollen die USA in Nordkorea politisches Tauwetter herbeiführen. Für die Japaner ist die Orchesterdiplomatie ein Skandal.

Kriegsdrohungen, Handelssanktionen und Vernunftappelle haben versagt, nun müssen Wagner, Dvorak und Gershwin ran. Ein Konzert der New Yorker Philharmoniker in Pjöngjang soll am Dienstag den Auftakt für die Aussöhnung zwischen dem erzkommunistischen Nordkorea und der Supermacht USA werden.

Bernhard Bartsch | 23. Februar 2008 um 05:26 Uhr

 

Das Zen des Galgens

In Japans Todestrakten warten 105 Menschen auf den Henker. Wann er kommt, erfahren sie erst im letzten Moment.

Am 1. Februar schlug für Takashi Mochida das letzte Stündlein: Kurz nach dem Aufstehen bekam der 65-Jährige mitgeteilt, dass er noch genau eine Stunde zu leben habe. Mochida hatte gewusst, dass dieser Augenblick kommen würde. Zehn Jahre hatte er im Todestrakt eines japanischen Gefängnisses gesessen, verurteilt wegen Mord und Vergewaltigung. All diese Jahre über musste er jeden Moment damit rechnen, zum Galgen gerufen zu werden. Ohne Henkersmahlzeit, ohne Abschied von seinen Angehörigen, ohne Möglichkeit auf einen letzten Einspruch…

Bernhard Bartsch | 19. Februar 2008 um 05:12 Uhr