Warning: Use of undefined constant BASE_URL - assumed 'BASE_URL' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/193953_76835/www/web11/html/wp-content/plugins/wp-social-share-privacy-plugin/wp-social-share-privacy.php on line 12
Januar, 2007 | Bernhard Bartsch

Bernhard Bartsch

TAGEBUCH EINES ASIENKORRESPONDENTEN

RSS Home | Archiv | ImpressumKontakt

Lebe hoch, meine Konkubine!

Für die neue Geldelite Chinas gilt es wieder als chic, eine Konkubine zu haben. Weil finanziell zum Teil sehr lukrativ, sind auch viele Studentinnen Zweitfrau.

Die erste Liebe vergisst man nie. Im Fall von Liu Jinbao war es eine Schulliebe, die ihn jedoch verschmähte und damit Jahrzehnte später zu einem irrwitzigen Selbstbetrug trieb. Liu, Präsident der Bank of China in Hongkong und damit einer der mächtigsten Finanzmanager, liess eine seiner zahlreichen Geliebten nach dem Vorbild seines Jugendschwarms umoperieren.

Bernhard Bartsch | 07. Januar 2007 um 17:40 Uhr

 

Wo Götter keine Egos haben

80 Prozent der Japaner bezeichnen sich als Shintoisten, 60 Prozent als Buddhisten und 50 Prozent glauben an Jesus Christus. Macht 190 Prozent. Na und?

Es gab eine Zeit, da war es modern, von den Japanern zu lernen. Das war in den Achtzigern. Westliche Manager versuchten mit japanischen Schlachtrufen wie „Muda, Mura, Muri“ (Verschwendung, Unausgeglichenheit, Überlastung) dem Angriff von Toyota und Sony zu trotzen; Volkshochschulen nahmen Zen-Kurse ins Angebot, damit jeder dem spirituellen Vorsprung der Asiaten hinterher meditieren konnte…

Bernhard Bartsch | 04. Januar 2007 um 08:53 Uhr